>
Menü

Buch von Dr. Klaus Dengg

Ja, ein Zeller hat einen Roman geschrieben, der uns Zillertaler betrifft. Es geht um unsere Kultur (z.B. um die Hintergründe des Bauernstolzes, um die Kuriositäten des Gauderfestes und vieles mehr), aber es geht vor Allem darum was „Mensch-Sein“ im tiefen Sinne wohl bedeuten mag. Ein „Mensch-Sein“, das in diesen materialistischen Zeiten offenbar von übersteigertem Konkurrenz- und Leistungsdenken unter den Teppich gekehrt zu werden pflegt.

Es ist ein gesellschaftskritischer, poetisch-philosophischer Entwicklungsroman der nach oben und ins Helle führt. Eine Intention die durch das Titelbild des Buches (ein Foto von Horst Ender) symbolisiert wird. Das Buch ist seit Kurzem im novumverlag.com/onlineshop bzw. überall im Buchhandel erhältlich.

Der Autor, Dr. Klaus Dengg, geb. 1951 in Zell am Ziller, aufgewachsen im elterlichen Gasthof Zellerstuben, wurde – wie es sich für ein Gasthauskind gehört – Koch, und zwar einer, er über Umwege schließlich zu einem erfolgreichen Rechtsanwalt mutierte. Mit seiner Pensionierung widmete er sich endlich seiner eigentlichen Passion, der Literatur und der Philosophie. Und legte mit „Hartmuth der Deserteur“ seinen ersten Roman vor.

Kürzlich überreichte Dr. Klaus Dengg an Bürgermeister Robert Pramstrahler ein Exemplar dieses Buches für die Zeller Chronik. Die Marktgemeinde bedankt sich ganz herzlich dafür.

Terminkalender Übersicht

loader

360 Grad Panoramas

panorama vorschaubild

Newsletter Service

Newsletterservice der
Marktgemeinde Zell am Ziller:
 HIER an- / oder abmelden.

Friaga z´ Zelle

Wochenenddienste

Den aktuellen Dienstplan der Ärzte und Apotheken im Zillertal können Sie auf den Seiten der Ärzte- und Apothekerkammer erfragen (einfach auf das Logo klicken):

aerztekammer   apotheker

logo tiroler zahnaerztekammer

VET Tirol Logo

 

AMS Schwaz – Stellenangebote

 

 

Kontakt

Marktgemeinde Zell am Ziller

Unterdorf 2
6280 Zell am Ziller

Tel.: +43 5282 2222
Fax: +43 5282 2222 29
Email: info@gemeinde-zell.at 

Öffnungszeiten:

Montag bis Donnerstag: 
jeweils von 08.00 bis 12.00 Uhr
und 13.00 bis 18.00 Uhr
Freitag: 08.00 bis 12.00 Uhr

Zum Seitenanfang