>
Menü

Zuwachs für die Zeller Bürgermeister-Galerie

V.l.: Josef Hofer mit dem Porträt seines Ururgroßvaters, Bürgermeister Robert Pramstrahler und Walter Ungerank.

Enorm stolz ist man in Zell am Ziller auf die Bürgermeister-Galerie, welche die Wände des im ersten Stock des Amtsgebäudes befindlichen Foyers schmückt. Mit ihr ist man in der Lage, gegenwärtig mit wenigen Unterbrechungen die Amtsvorsteher und Bürgermeister bis in das Jahr 1869 bildlich zurückzuverfolgen. Von den nachgewiesenen 28 Gemeindeoberhäuptern wurden bislang 25 Vorsteher und Bürgermeister mittels entsprechender Abbildungen dokumentiert.

Diese Galerie konnte unlängst um ein weiteres Bild – jenes des Bauern und Handelsmannes  Josef Hofer, der die Geschicke von „Zell im Zillerthale“ in der Zeit von 1851 bis 1860 lenkte – ergänzt werden. Josef Hofer, der Ururgroßvater des heutigen Hofer Seppi, ist am 5. Juni 1872 verstorben. Josef Hofer muß ein umtriebiger Mann gewesen sein – nicht genug, daß er seiner Heimatgemeinde ein Jahrzehnt als Vorsteher zur Verfügung stand, neben der von ihm ausgeübten Landwirtschaft betrieb er auch noch mindestens zwei Granatmühlen.

 Lithographie

1878 – Zerkleinern der Steine - Pochwerk im Zemmgrund, unweit der Berliner Hütte.

Granat wurde im Zemmgrund sowie in der Stillup abgebaut und infolge seiner Härte als Schleifmittel verwendet. Bei entsprechender Qualität wurde dieses Mineral auch zu Schmuck verarbeitet, wobei in Ermangelung von Edelsteinschleifereien in Tirol der Verkauf an einschlägige Betriebe im Kronland Böhmen erfolgte, wo eine Umwandlung der Herkunftsbezeichnung von „Zillertaler Granat“ in „Böhmischer Schmuckgranat“ und eine diesbezügliche Bearbeitung bzw. Veredelung vorgenommen wurde. Darüber hinaus betrieb Josef Hofer ab Mitte der 1850-er Jahren auch einen Granatbergbau am Laufenberg in Kärnten, wo ebenfalls nach dem Mineral  geschürft und dieses als Schleifmittel sowie Schmuckstein nach Böhmen geliefert wurde. Damit verfügte der Zeller Unternehmer Josef Hofer über einen Filialbetrieb im Kronland Kärnten.

Walter Ungerank, seines Zeichens unermüdlicher Forscher auf dem Gebiet der Mineralogie sowie der Lithurgik und Doyen der Zillertaler Bergbaugeschichte ist es auf Grund seiner akribischen Recherchen zu verdanken, daß der gegenwärtige Zeller Bürgermeister in der Lage ist, seine Ahnengalerie um einen weiteren Vertreter zu ergänzen – ein herzliches Dankeschön dafür!

(Fortsetzung folgt)

Terminkalender Übersicht

loader

360 Grad Panoramas

panorama vorschaubild

Newsletter Service

Newsletterservice der
Marktgemeinde Zell am Ziller:
 HIER an- / oder abmelden.

Friaga z´ Zelle

Wochenenddienste

Den aktuellen Dienstplan der Ärzte und Apotheken im Zillertal können Sie auf den Seiten der Ärzte- und Apothekerkammer erfragen (einfach auf das Logo klicken):

aerztekammer   apotheker

logo tiroler zahnaerztekammer

VET Tirol Logo

 

AMS Schwaz – Stellenangebote

 

 

Kontakt

Marktgemeinde Zell am Ziller

Unterdorf 2
6280 Zell am Ziller

Tel.: +43 5282 2222
Fax: +43 5282 2222 29
Email: info@gemeinde-zell.at 

Öffnungszeiten:

Montag bis Donnerstag: 
jeweils von 08.00 bis 12.00 Uhr
und 13.00 bis 18.00 Uhr
Freitag: 08.00 bis 12.00 Uhr

Zum Seitenanfang